Grauburgunder – weich und kraftvoll zugleich!

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Grauburgunder – weich und kraftvoll zugleich!

Grauer Burgunder kleidet sich in ein elegantes Kleid. Kein bisschen grau ist er im Glas, sondern vielmehr erhaben und zeigt eine fruchtige Harmonie und zurückhaltende, vornehme Säure - eine wirkliche Lady in black!

Grauburgunder - eine exzellente Verwandtschaft

Und das kommt nicht von ungefähr: Grauer Burgunder stammt wie Weißer Burgunder - und übrigens auch der Chardonnay vom roten Spätburgunder, der auch Pinot Noir genannt wird, ab. Die berühmte, alte französische Rebsorte Spätburgunder ist bekannt für ihre natürlichen Mutationen. Grauer Burgunder mutierte als erstes und nahm die Genome der roten Beerenhäute mit, machte sein Fruchtfleisch aber weiß.

Am Stock schimmert die Grauburgunder Rebsorte rötlich grau, dabei ist aber Grauburgunder Weißwein! Grauer Burgunder war der Ausgang der Mutation von Weißburgunder und präsentiert sich ziemlich weiß, sowohl in der Beerenhaut als auch im Fruchtfleisch, filigran, floral-blumig, etwas leichter und vielleicht leichtfüßiger.

Grauburgunder Wein – elegant und mit Schmelz

Unser Grauburgunder trocken bringt dezente Aromen von duftiger Honigmelone, Quitte sowie feine, nussige Nuancen mit. Unser Grauer Burgunder ist pfeffriger, kantiger und etwas verspielter und doch zurückhaltender als unser Weißburgunder: der kommt mit einem ganzen Blumenstrauß an fruchtigen Noten daher!

Grauer Burgunder – Weißwein mit Haltung durch Anspruch

Guter Grauburgunder mag warme Lagen und liebt Kalk, Löss und steinige Böden. Die Weine sind eher säurearm, dafür aber körper- und extraktreich. Grauburgunder Wein - auch Pinot Gris oder Pinot Grigio - bringt erlesene Fruchtnoten mit und kraftvollen, intensiven Schmelz, der Substanz und Kraft erlaubt! Eine echte Lady, elegant, aufrecht mit Stil!

Grauer Burgunder - beste Voraussetzungen in Rheinhessen

Das größte deutsche Weinanbaugebiet Rheinhessen wird im Norden und Westen durch zwei große berühmte Flüsse, den Rhein und die Nahe, begrenzt. In diesem nordwestlichen Zipfel liegen unsere Weinberge auf dem Binger Rochusberg. Grauer Burgunder findet ideale Bedingungen in den Tälern der beiden Flüsse Rhein und Nahe. Schon vor mehr als 2.000 Jahren haben die Römer hier Wein angebaut. In dieser langen Tradition steht der Grauburgunder Rheinhessen und verspricht beste Qualität und einmaligen Geschmack!

Grauburgunder Wein – auch international bekannt

In Deutschland gedeiht Grauer Burgunder auf ca. 7.100 Hektar, was ca. 7% der gesamten deutschen Rebfläche entspricht. Hauptsächlich findet man die Grauburgunder Rebsorte im „Burgunderland“ Baden, in der Pfalz und in Rheinhessen. In Frankreich und Italien liebt man ihn schon lange als vielseitigen Wein und in Australien und Neuseeland erfreut sich Grauer Burgunder immer größerer Beliebtheit.

Grauer Burgunder – französischer Ursprung

Letztendlich kam Grauer Burgunder vor fast 500 Jahren aus dem französischen Burgund über die Schweiz und Ungarn zu uns. Am Plattensee kultivieren Mönche Grauer Burgunder - damals unter seinem Namen Tokay. Ein deutscher General war von der Grauburgunder Rebsorte so angetan, dass er dort Grauburgunder Reben ausreißen und am Kaiserstuhl und im Elsass wieder anpflanzen ließ. Dort wurde der Wein von da ab „Tokay“ genannt, später aber – um Verwechslungen zu vermeiden – wurde er französisch Pinot Gris und italienisch Pinot Grigio genannt.

Grauer Burgunder – auch als Ruländer bekannt

In Deutschland hat Grauer Burgunder noch ein weiteres Synonym, nämlich „Ruländer“. Dieser Name geht auf den Speyrer Kaufmann Ruland zurück. Der Handelsherr fand 1711 in seinem vergessenen Garten „unbekannte“ Reben, deren Trauben und Wein ihm so gut gefielen, dass er sie vermehrte. Damals allerdings war der dieser Wein allerdings eher süß und schwer ausgebaut Wein, nicht zu vergleichen mit dem modernen Grauburgunder trocken.

Grauburgunder Wein – vielseitiger Menübegleiter

Heute wird Grauburgunder trocken ausgebaut, der Wein ist frisch, klar, schlank und geschliffen. Ein junger Grauburgunder Wein ist ein wunderbarer Sommerwein und harmoniert zu frischen Salaten und leichter Pasta. Bester Grauburgunder, etwas gereifter und würziger, passt dann gut zu Wild, Geflügel, sahnigen Ragouts und deftigen Gerichten. Auch zu geräuchertem Lachs oder Forelle macht Grauer Burgunder eine gute Figur!

Unseren Grauburgunder Wein gibt es in der Kategorie Gutswein als Grauburgunder trocken. Grauburgunder kaufen ist einfach: einfach online bestellen und offline genießen!